Kurse für Bediener von Hubarbeitsbühnen nach BGG 966 

HubarbeitsbühneAuf Baustellen und vielen Tätigkeiten im Betrieb kommen immer häufiger Hubarbeitsbühnen zum Einsatz.

Damit steigt die Produktivität, die Arbeit wird erleichtert, die Sicherheit erhöht und der Gesundheitsschutz verbessert.

Der Einsatz von Hubarbeitsbühnen bedeutet aber nicht sofort eine Verringerung des Unfallrisikos.

Die in der Praxis aufgetretenen Arbeitsunfälle zeigen, dass die Gefahren beim Umgang mit Hubarbeitsbühnen unterschätzt werden.

 

Sie lassen sich im Wesentlichen auf drei Unfallschwerpunkte zurückführen: 

1. Umkippen der Hubarbeitsbühne

2. Absturz aus dem Arbeitskorb

3. Quetschen an der Mechanik

 

 

Wie auch schon beim Staplerschein ergibt sich aus der Neufassung der BGG 966 ( Berufsgenossenschaftlicher Grundsatz Ausbildung Hubarbeitsbühnen) die Verpflichtung zur Ausbildung.

Natürlich bietet die Fahrschule Gillig neben Schulungen für Kran, Stapler und Ladungssicherung auch Schulungen für die Bediener von Hubarbeitsbühnen nach BGG 966 an.

Die eintägige Schulung umfasst einen Theorieteil und eine Praxisausbildung auf dem fahrschuleigenem Bühnenfuhrpark, die mit dem Erhalt des Fahrausweises ,,Bediener von Hubarbeitsbühnen'' abschließt.

Info und Anmeldung unter 08731/8591 oder info@gillig-fahrschule.de