14.01.2013

Kraftfahrerlehrgang Führerscheinklasse CE, LKW

 

www.vhs-dingolfing.de/index.php?id=53

LKW 

14.04.2012

BMW- Motorradfrühling 2012

Am 14. April startete BMW in den Motorradfrühling 2012. Die Fahrschule Gillig war auch dieses Jahr wieder mit einem großen Übungsparcours dabei. Es konnten Anfänger und Wiedereinsteiger einen Parcours durchfahren und verschiedene, neue BMW Motorräder testen. Chris Pfeiffer, der vierfache Welt- und Europameister im Stuntriding, begeisterte die Zuschauer mit seinen spektakulären Stunts auf dem Parcoursgelände. Nach den Showeinlagen konnten die Besucher des Motorradfrühlings wieder unter Aufsicht der Fahrlehrer der Fahrschule Gillig den Fahrspaß erleben. Der Tag war ein voller Erfolg.

Motorradtag 2012 

 

25.08.2010

Heinz und Ruth Gillig bei der Fjällräven Classic

Heinz und Ruth Gillig haben sich Anfang August auf den Weg nach Lappland gemacht, um bei der alljährlichen Fjälraven Classic teilzunehmen. Dies ist ein 110 km langer Wanderweg entlang dem Polarkreis, welcher über den alten Königsweg Kungsleben führt. Der Weg ist landschaftlich einmalig und deshalb so beliebt. Jedes Jahr machen sich über 2000 Trecker an den Start. Bestreitet man die 110 km in drei Tagen, so erhält man eine Goldmedallie, in 4 Tagen Silber und in 5 Tagen Bronze. Nach 56 Stunden konnten die beiden glücklichen Finisher im Ziel schließlich die Goldmedallie  stolz in den Händen halten. Da es um diese Jahreszeit nur 4 Stunden in der Nacht dunkel ist, konnten Heinz und Ruth bei Sonnenschein bis spät am Abend  mit den anderen Teilnehmern im Ziel feiern.

 Heinz und Ruth im Ziel

 

11.07.2010

Hilfe für Afrika

Im Frühjahr 2010 überreichte Fahrlehrer Heinz Gillig dem Vereinsvorsitzenden Markus Baumann des Vereins "Hakuna Matata-Hilfe für Afrika" einen Scheck. Mit diesem Scheck unterstützt die Fahrschule Gillig ein Projekt, welches den Bau von Brunnen in Kenia, Afrika fördert. Außerdem ermöglicht das Projekt mitlerweile 32 Kindern dort die Möglichkeit, zur Schule zu gehen und die Mitglieder des Vereins werden sich in Zukunft dafür einsetzen, dass diese Chance auch noch viele weitere Kinder wahrnehmen können.

 

 

 

14.04.2010

BMW kooperiert mit Fahrschule Gillig

 

 Roland Müller,Heinz Gillig,Stephan Asam,Robert Mühlpointner

 

Das Thema Motorradfahren wird im Hause Gillig traditionell seit Jahrzehnten ganz groß geschrieben. Wenn es darum geht den Spaß am Motorradfahren neu oder wieder zu entdecken, ist die Fahrschule Gillig in Dingolfing seit langem Garant und Topadresse dafür. Bereits seit mehreren Jahren arbeitet die Fahrschule Gillig mit BMW Motorrad zusammen. Bei den großen Veranstaltungen, wie z.B. dem BMW Motorrad Frühling Dingolfing, war das Team um Heinz Gillig stets mit ihrer mobilen Fahrschule vor Ort.

Um diese Partnerschaft noch weiter auszubauen, wurde nun zwischen BMW MOTORRAD vertreten durch Robert Mühlpointner, Stephan Asam, Roland Müller und Heinz Gillig von der Fahrschule Gillig ein Kooperationsvertrag geschlossen.Ziel dieser Zusammenarbeit ist, dass nicht nur die Fahrschüler wie bisher eine optimale Ausbildung bekommen, sondern auch verschiendene Events wie Schnuppertage für Anfänger, Fahrsicherheitstraining oder gefühte Touren durchgeführt werden können.

Außerdem wird von BMW eine Aktion angeboten, dass beim Kauf eines BMW Motorrads der Führerschein stark vergünstigt zu erwerben ist.

Informationen zu den Führerscheinen enthalten sie hier auf unserer Homepage sowie telefonisch unter 08731/8591 (Fahrschule Gillig) bzw. 0171/2425633 (Fahrlehrer Heinz Gillig).

 

13.04.2010

KOOPERATION für mehr Sicherheit

 Kooperation

       KBR Josef Kramhöller und Fahrlehrer Heinz Gillig

Es ist sehr wichtig, dass die Fahrer der Einsatzfahrzeuge diese sicher zum Einsatzort bringen. Deshalb bietet der Kreisfeuerwehrverband Dingolfing-Landau nun in Kooperation mit der Fahrschule Gillig den Feuerwehrleistenden, die bei der Fahrschule Gillig den Führerschein der Klasse CE für LKW erwerben, eine kostenlose Zusatzausbildung mit 4 Ausbildungseinheiten zu feuerwehrspezifischen Belangen bei Einsatzfahrten an. Zusatzkosten entstehen für die Teilnehmer nicht, weil die Ausbildung von Referenten der Feuerwehr und Polizei durchgeführt wird.

Mehr Informationen dazu finden Feuerwehrdienstleistende ab 18 Jahren hier auf unserer Homepage oder am Handy, unter 0171/2425633 (Heinz Gillig).

 

 

19.07.2009

Heinz & Ruth Finisher beim Großglockner Berglauf

Berglauf Großglockner

Nachdem Heinz & Ruth Gillig letztes Jahr am  umstrittenen  Zugspitz-Lauf  teilnahmen, suchten sie auch dieses Jahr wieder nach einer neuen Herausforderung in Sachen Berglauf.

Anders als auf der Zugspitze, bei der die Läufer letztes Jahr von einem heftigem Gewitter überrascht wurden, war heuer auf dem Großglockner strahlender Sonnenschein und blauer Himmel.

Über 1000 Starter aus mehr als 23 Nationen gingen an den Start und genossen den Berglauf bei herrlicher Aussicht.

Von Heiligenblut ging es auf der 13 km lange Strecke hinauf zur Kaiser Franz Josefs Höhe.

Dabei mussten 1494 Höhenmeter überwunden werden.

Oben auf dem Plauteau der Franz Josefs Höhe wurden die  beiden Läufer im Ziel von zahlreichen Zuschauern herzlich empfangen.

07.03.2009

Ruth und Heinz Gillig bezwingen Kilimandscharo

Heinz und Ruth Gillig bezwingen den höchsten freistehenden Berg der Welt - den Kilimandscharo. Nach Anstieg über die Lemosho Route standen wir nach sechs Tagen auf dem Uhuru Peak auf 5895 m.

Was für ein cooles Gefühl. 

Hintergrundinfo: Der Kilimandscharo (auch Kilimanjaro, Kilimandscharo-Massiv bzw. Mount Kilimanjaro und von 1902 bis 1918 Kaiser-Wilhelm-Spitze oder auch Wilhelmskuppe) ist mit offiziell 5.895 m über dem Meeresspiegel das höchste Bergmassiv Afrikas. Das Massiv im Nordosten von Tansania hat mit dem Kibo den höchsten Berg des afrikanischen Kontinents.

1987 wurde die Landschaft von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Der von 1885 bis 1918 zum deutschen Schutzgebiet (Kolonie Deutsch-Ostafrika) gehörende Kilimandscharo (Swahili »Berg des bösen Geistes«) war so gesehen in dieser Zeit der höchste Berg und der einzige aktive Vulkan auf deutschem Territorium.

 

Quelle: Wikipedia - Kilimandscharo

01.03.2008

Fahrschule Gillig in Dingolfing wird nach DIN ISO 9001 zertifiziert

Es ist geschafft. Nach diversen Anstrengungen wurde die Fahrschule Gillig in Dingolfing, Mengkofen und Mamming im März 2008 nach DIN ISO 9001 zertifiziert.

Wichtige Kunden wie BMW AG, Arbeitsagentur und Arewa legen Wert auf diese wertvolle Auszeichnung. DIN ISO 9001 beschreibt aktives Qualitätsmanagement und Sicherstellung von Ausbildungsstandards.

16.06.2007

Ruth Gillig lief 100 Kilometer in 14:29 Stunden

Ruth Gillig aus Dingolfing läuft 100 km in 14:29 Stunden in Biel in der Schweiz (2007)Für den 100 Kilometer Lauf in Biel in der Schweiz, bereitete sich Ruth Gillig ein halbes Jahr  vor. Sie begann 3 mal wöchentlich und zusätzlich zwei Stunden am Wochenende mit dem intensiven Training.

Am 15. Juni 2007 war es dann soweit: Der Lauf selbst begann um 22 Uhr und endete am nächsten Mittag . Die Nacht durchzulaufen bereite Ruth Gilig keine Schwierigkeiten, im Gegenteil, die Temperaturen seien sehr angenehm gewesen, erzählt sie und „es war eine unvergleichbare Stimmung. Nach so einem Ereignis wird man darin bestärkt, wenn man sich etwas vornimmt und sich darauf vorbereitet, dass man es auch schaffen kann."

Coach und Ehemann Heinz Gillig reichte ihr immer wieder während des Laufens etwas zu Essen, Trinken und frische Kleidung.

Sie ist glücklich und stolz zugleich, diesen Lauf geschafft zu haben. Und natürlich bleibt sie auch dem Dingolfinger Halbmarathon mit dem Team Gillig weiterhin treu.

16.05.2006

Edmund Stoiber zeichnet Heinz Gillig mit Bayerischer Lebensrettungsmedaille aus

Heinz Gillig rettete eine Person aus Lebensgefahr unter Einsatz seines eigenen Lebens.

Der damalige Ministerpräsident Edmund Stoiber verlieh ihm die Bayerische Lebensrettung-Medaille im Rahmen einer Feierstunde in Passau.